Autor: Lars Nuschke

RB und die Champions League

Wenn man Royal Sponsorship schon länger folgt, dann ist eine Sache nicht zu übersehen: ich beschäftige mich immer mal wieder mit RB Leipzig – einem Thema, dass polarisiert und unfassbar emotional behandelt wird. Gerade vor ein paar Tagen habe ich dazu einen harmlosen Kommentar auf Twitter in die Welt gesandt und schon nach Minuten hagelte es Kritik und Unverständnis – um es mal ganz vorsichtig auszudrücken. Wieder einmal hat sich bewahrheitet, dass man anscheinend nichts halbwegs Positives zu RB Leipzig sagen darf, ohne sich z.T. massive Vorwürfe anhören zu müssen. Schade. Doch genauso hat mich die Diskussion dazu motiviert,...

Read More

Neue Heimat bei den Crocodiles …

Die allererste Saison mit den Crocodiles in der Eishockey-Oberliga ist vorbei. Obwohl es in den Playoffs nur zu einem Auswärtssieg bei den Tilburg Trappers gereicht hat, überwiegt doch der Stolz auf eine klasse Saison und eine Mannschaft, die mich begeistert hat. Aber schauen wir mal zurück: Im Frühjahr 2016 war für mich nach dem Aus der Hamburg Freezers die Eishockeywelt aus den Fugen geraten. Ich stand im Mai irgendwie heimatlos da – wie viele andere auch. Die Mannschaft, die ich mit Leidenschaft angefeuert hatten, war plötzlich nicht mehr da. Wohl die schmerzhafteste Erfahrung, die ich als Fans jemals machen...

Read More

Search Engine Advertising – ein Leitfaden

Metricsdaten zeigen, dass ein nicht unwesentlicher Prozentsatz des Traffics auf Karriere-Webseiten von Such­maschinen stammt. Das bedeutet, dass die Sichtbarkeit Ihrer Vakanzen und auch Ihres Unternehmens als Arbeitgeber bei Suchmaschinenanfragen ausschlaggebend ist. Daher sollten Sie Ihren Fokus darauf richten, Ihre Such­maschinenpräsenz zu optimieren. Im Consumer Marketing haben schon viele Marken das SEA in die stra­te­gische Ausrichtung der Marketingkampagnen aufgenommen. Im Zusammenhang des Recruiting gibt es allerdings noch sehr viel nicht ausgeschöpftes Potenzial. Gerne beantworte ich deshalb als Einstieg in das Thema die wichtigsten Fragen rund um SEA: Was ist SEA und wo liegt der Unterschied zur Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Was sind die essentiellen Schritte bei der Konzeption und Umsetzung einer SEA-Kampagne? Welche Vorteile bietet SEA? Prinzip und Wirkungsweise Suchmaschinenmarketing steigert die Bekanntheit von Arbeitgebern und Karriereangeboten und erhöht den qualitativ hochwertigen Traffic auf Websites. Es setzt dort an, wo Menschen aktiv nach spe­zifischen Informationsangeboten suchen. Doch wie funktioniert Google AdWords? Durch eine Suchanfrage ordnet sich ein User in eine bestimmte Zielgruppe ein und signalisiert ein thematisches Interesse. Durch das Auktionsverfahren von Google AdWords wird daraufhin eine Auswahl an eingestellten keywordrelevanten Anzeigen getroffen, die dem Nutzer neben und über den anderen, sogenannten organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Arbeitgeber, die eine Anzeige schalten, wählen im Vorhinein relevante Keywords aus, welche sie für ihre Anzeige buchen. Diese Keywords besitzen im Idealfall eine sehr gute Übereinstimmung mit dem Angebot, das sie kommunizieren möchten (dies kann sowohl...

Read More

Mitarbeiter als Markenbotschafter

Es ist ein offenes Geheimnis: Im Recruiting sind vor allem die eigenen Mitarbeiter eine tragende Säule. Sprechen Sie in ihren Netzwerken positiv über Sie als Arbeitgeber, dann wirkt dies authen­tischer als alle gebrandeten und zielgruppenspefizischen Messages Ihrer HR-Abteilung zusammen. Auch kommen über Mitarbeiterempfehlungsprogramme (Referrals) oftmals die besten Kandidaten auf Sie zu – und das scheinbar ohne große Marketingkosten. Um die Referrals als Recruiting-Kanal zukünftig noch ausbauen zu können, braucht es allerdings mehr als einen kleinen finanziellen Anreiz, einen Tag Sonderurlaub oder die berühmte Motivationsmail aus dem Vorstand. Für Mitarbeiter ist es ein emotionales Risiko ihren Arbeitgeber auch an Freunde, Familienangehörige oder auch ehemalige Kollegen zu empfehlen. Was passiert, wenn der Empfohlene im Bewerbungsprozess abgelehnt wird oder man nach einer Einstellung merkt, dass „es einfach nicht passt“. Kurzum: man überlegt es sich oft doppelt und dreifach, bevor man eine Empfehlung ausspricht. Ein Umstand der viele Mitarbeiter passiv werden lässt – dabei sind gerade sie diejenigen, die die Frage „Wie ist denn die Erste Bank als Arbeitgeber?“ am glaubhaftesten beantworten können. Vor diesem Hintergrund gilt es eine Kampagne zu entwickeln, die Mit­ar­beiter dazu motivieren die Mehrwerte ihrer Arbeitgeber zu kommunizieren. Und zwar ohne Hürden und das skizzierte emotionale Risiko“. Dazu eignen sich in der heutigen Zeit am besten die Social Media-Plattformen, auf denen Ihre Mitarbeiter und deren Kontakte sich sowieso bewegen: Facebook, Twitter, XING, Instagram – um nur einige zu nennen....

Read More

Media – mehr als nur der Einkauf von Werbeflächen

Budgets sind begrenzt – ihrem kreativen Einsatz sind dagegen kaum Grenzen gesetzt. Wer mit seinem Budget große Wirkung erzielen will, darf sich nicht auf 08/15-Medialösungen verlassen, sondern muss ganz individuelle Wege zu seiner Zielgruppe finden und die Effektivität seiner Maßnahmen verstehen. Am Ende des Tages geht es darum, aus den zahlreichen Optionen eine maßgeschneiderte Strategie zu formen. Ob Branding-Zielsetzung oder Performance-Marketing: Sie sollten Ihre Arbeit­geber­marke und Ihre Karriereangebote auf allen Zielgruppen relevanten Kanälen – integriert, nachhaltig und nachweislich erfolg­reich. Dabei sollte ein effizienzorientierten Planungsansatz im Vordergrund stehen, der sich an vorab definierten KPIs orientiert und entsprechend mess- und kontrollierbar ist. Und auch nach der Live-Schaltung gilt es, auf Basis detaillierter Insights zu den einzelnen Schaltungen Maßnahmen zur weiteren Optimierung der Mediamaßnahmen abzuleiten. Media ist mehr als nur der Einkauf von Werbeflächen. Erfolgreiche Mediaarbeit beginnt mit Einblicken in die Zielgruppen. Sie destilliert sich aus Trends und Innovationen die Mehrwerte für die Kommuni­ka­tions­arbeit bieten. Sie fördert die Interaktion zwischen Ihnen und Ihren Zielgruppen. Und all das bei einem maximal effi­zienten Einsatz Ihres Budgets. Sozusagen ‚intelligentes Investment statt Massen­einkauf’. Kurzum: Es darf nicht darum gehen, Medien mit den besten Einkaufskonditionen auszuwählen – es geht vielmehr um die Zusammenstellung der wirkungsvollsten Kombinationen auch innerhalb der einzelnen Mediagattungen. Jedes Medium hat seine Vorzüge sowie Nachteile und wird passend zur Aufgabenstellung genutzt. Auf diese Weise entstehen clevere und gut orchestrierte Mediapläne, die Effizienz und Effektivität...

Read More

Aktuelle Tweets